Pressemeldungen | 19-04-2010 | 15:30 PM

Virtuelles Kraftwerk in Berlin - Vattenfall plant Betrieb noch in 2010

Leistungsstärkstes virtuelles Kraftwerk Ostdeutschlands entsteht in Berlin - Vattenfall plant Betrieb noch in 2010

Zusammen mit Stiebel Eltron und dem Senertec-Center Berlin plant Vattenfall, noch in diesem Jahr den Betrieb eines virtuellen Kraftwerkes in Berlin aufzunehmen. Nach der Unterzeichnung einer entsprechenden Kooperationsvereinbarung beginnen Stiebel Eltron und Senertec-Center Berlin in diesen Tagen mit der Ansprache ihrer Kunden.

Die Blockheizkraftwerke und Wärmepumpen der Kooperationspartner bilden zusammen mit 20 von Vattenfall betriebenen Blockheizkraftwerken den Grundstock eines der leistungsstärksten virtuellen Kraftwerke in Deutschland. Für den Start im Oktober 2010 werden bis zu 100 dezentrale Anlagen mit einer Leistung von über 20 Megawatt zusammengeschlossen und aus der zentralen Berliner Vattenfall Wärmeleitwarte gesteuert.

Frank May, Vorstandsvorsitzender der Vattenfall Wärme AG, weist auf das umfangreiche Know-how hin, das Vattenfall zu einem idealen Betreiber virtueller Kraftwerke macht: „Vattenfall betreibt mit dem Berliner Fernwärmenetz das größte Fernwärmenetz Westeuropas. Für den Betrieb eines virtuellen Kraftwerkes ist das die beste Referenz, die man sich vorstellen kann. Denn die Kompetenz, Kraftwerke in einem großen, wärmegeführten Netz intelligent zu betreiben und zu steuern, zeigen wir hier seit Jahren Tag für Tag."

In den kommenden Jahren soll das virtuelle Kraftwerk schrittweise um weitere Anlagen ergänzt werden. Spätestens 2012 sollen alle Betreiber von Blockheizkraftwerken und Wärmepumpen in der Region die Möglichkeit haben, sich dem virtuellen Kraftwerk in Berlin anzuschließen. Langfristiges Ziel ist es, zusätzlich bis zu 100.000 Wohneinheiten mit Wärme zu versorgen.

Vattenfall ist der größte Anbieter von Fernwärme in Westeuropa. Jede dritte Wohnung in der Hauptstadt bezieht Wärme und Warmwasser aus den zehn Berliner Heizkraftwerken, neun Blockheizkraftwerken sowie vier Heizwerken des Unternehmens. Das Berliner Fernwärmenetz wächst pro Jahr um 20 - 25 Kilometer. Jeder neue Kunde vermeidet rund 1 t CO2 (pro Wohneinheit und Jahr).

Kontakt

Hönemann Hannes
presse.berlin@vattenfall.de
Pressesprecher
030/267-1 41 86