Datenschutzerklärung/ Nutzerinformationen

(25.05.2018)

Nutzerinformationen und Informationspflichten der Vattenfall Europe Windkraft GmbH gemäß Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO)

Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Vattenfall Unternehmen. Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst. Im Rahmen der Projektentwicklung, Bau und/oder den Betriebes eines Onshore-Windparks erfassen wir Ihre Daten. Nachfolgend finden Sie alle Informationen zum Datenschutz:

Informationen zum Datenschutz

 

Informationen zum Datenverarbeiter

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung:


Vattenfall Europe Windkraft GmbH
vertreten durch:
Gunnar Groebler, Vorsitzender der Geschäftsführung
Alfred Hoffmann
Robert Zurawski

Überseering 12
22297 Hamburg
wind@vattenfall.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:


Vattenfall Europe Windkraft GmbH
Datenschutzbeauftragter
datenschutz@vattenfall.de


Verarbeitungsrahmen

Datenkategorien

Verarbeitet werden Daten von Kunden, Interessenten und Lieferanten, sofern diese zur Erfüllungder unten genannten Zwecke erforderlich sind. Das umfasst folgende Kategorien personenbezogener Daten: Kontaktdaten (z.B. Name, Vorname, Anschrift), Vertragsdaten (z.B. Kundennummer, Vertragsnummer, Angaben zu Grundstücken und deren Eigentumsverhältnisse), Abrechnungsdaten und Zahlungsinformationen sowie vergleichbare Daten. Auf Anforderung teilen wir Ihnen gerne mit, in welchem Verfahren möglicherweise Ihre Daten gespeichert sind und um welche Daten es sich handelt.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den  Bestimmungen der EUDatenschutzgrundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)

a) zur Erfüllung vertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs.1 lit. b DS-GVO)
Die Datenverarbeitung ist für die Vertragsanbahnung, -durchführung und Abrechnung des Vertrages erforderlich. Die Datenerhebung erfolgt dabei im Rahmen des Vertragsabschlusses und während der Dauer des Vertrages. Erhoben werden unter anderem persönliche Angaben wie Name, Anschrift, E-Mail Adresse, Vertragsdaten (wie Vertragsnummer, Grundstückdaten und deren Eigentumsverhältnisse) und Zahlungsinformationen (wie Bankdaten, Abrechnungsdaten).

b) aufgrund einer Einwilligung (Art. 6 Abs.1 lit. a DS-GVO)
Soweit wir von Ihnen eine Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke eingeholt haben, ist die Verarbeitung auf dieser Basis rechtmäßig. Wir erfassen Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie mit Vattenfall in Verbindung treten. Wir können Sie beispielsweise um Ihre personenbezogenen Daten bitten, wenn Sie einen Newsletter abonnieren, damit wir Sie über die Entwicklung, den Bau und/oder den Betrieb eines Onshore-Windparks auf dem Laufenden halten können. Wir können Sie auch während einer Gemeinschaftsveranstaltung oder Informationsausstellung um Ihre personenbezogenen Daten bitten und Sie zu Ihrer Meinung befragen. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Sie können der Verwendung Ihrer Daten jederzeit unter wind@vattenfall.de für die Zukunft widersprechen.

c) Datenverarbeitung aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO)
Es ist unser Ziel unsere Interessenten transparent über die Entwicklung, den Bau und den Betrieb eines Onshore-Windparks und über weiteren Aktivitäten aus dem Geschäftsbereich Wind zu informieren. Hierzu werden neben den von Ihnen übermittelten Daten auch auf öffentlich zugängliche Daten und auf Dienstleister zurückgegriffen. Dies umfasst die Nutzung Ihrer Daten zu folgenden Zwecken:

  • Zusenden von Informationen zum geplanten, im Bau oder Betrieb befindlichen Windpark und über Aktivitäten in dessen Zusammenhang (z. B. Events, Sponsoring) auch von Partnern und verbundenen Unternehmen sowie Einladungen zu Veranstaltungen (zum Beispiel Messe), die im Zusammenhang mit unseren Geschäftsbeziehungen im Bereich der Windenergie stehen.
  • Für eine nachhaltige Entwicklung führen wir Markt- und Meinungsforschung zur Verbesserung unserer Leistungen durch.

Diese Datennutzung erfolgt in zulässiger Weise unter Abwägung der beiderseitigen berechtigten Interessen. Das berechtigte Interesse unsererseits liegt darin, Ihnen durch diese zweckgerechte Verwendung auf Ihre Bedürfnisse angepasste Informationen und Angebote unterbreiten zu können. Zur Wahrung Ihrer berechtigten Interessen verarbeiten wir Ihre Daten nur streng zweckgebunden und achten in angemessener Form darauf, die Nutzung der Daten auf ein Mindestmaß zu beschränken. Zudem steht Ihnen jederzeit ein Recht auf Widerspruch in die Verwendung Ihrer Daten zu Werbezwecken zu.

Vor Vertragsabschluss mit Lieferanten behalten wir uns vor, über Auskunfteien Daten zur Bonität zu erfragen. Dabei erhalten wir die Einschätzung eines möglichen Zahlungsausfalles auf Basis von Scorewerten, die von Auskunfteien ermittelt werden. Eine solche Bonitätsprüfung dient dazu bereits vor Vertragsschluss bestehende Risiken zu minimieren. Zum Zwecke der Bonitätsprüfung nutzen wir die Dienste der folgenden Unternehmen:

Bürgel Wirtschaftsinformationen GmbH & Co. KG
Gasstraße 18
22761 Hamburg

Schufa Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden

Verband der Vereine
Creditreform e.V.
Hellersbergstraße 12
41460 Neuss

Informationen zu den über Sie gespeicherten Daten erhalten Sie direkt von den genannten Unternehmen.

d) Datenverarbeitung aufgrund gesetzlicher Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DS-GVO)
Als Unternehmen unterliegen wir diversen gesetzlichen Verpflichtungen (z.B. Steuergesetze, Handelsgesetzbuch), die eine Verarbeitung Ihrer Daten zur Gesetzeserfüllung erforderlich machen.

Weitergabe der Daten

Teilweise werden interne und externe Auftragsverarbeiter (beispielsweise Dienstleister, Abrechnungsdienstleister, Adressdienstleiter) unter Einhaltung der Anforderungen des Art. 28 DS-GVO zur Erfüllung der oben genannten Zwecke mit der Verarbeitung der Daten beauftragt und erhalten im Rahmen dieses Auftrages personenbezogene Daten.

Eine Weitergabe der Daten erfolgt außerdem aufgrund rechtlicher Verpflichtungen an öffentliche Stellen bei Vorliegen vorrangiger Rechtsvorschriften.

Eine Übermittlung in Drittländer (außerhalb EU/EWR) findet derzeit nicht statt. Geplant ist aber für die Zukunft, eine Verarbeitung von Lieferantendaten (Stammdaten, Kontaktdaten und Bankdaten) durch Dienstleiter in den USA und Indien. Dies betrifft insbesondere Administratorenzugriffe von IT-Dienstleistern. Soweit für diese Länder kein Angemessenheitsbeschluss der EU Kommission vorliegt, ist die Einhaltung des datenschutzrechtlichen Schutzniveaus der DS GVO ist durch den Abschluss von EU Standardvertragsklauseln abgesichert. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie beim Datenschutzbeauftragten (datenschutz@vattenfall.de)

Speicherdauer von personenbezogenen Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten und die oben genannten Verarbeitungszwecke erforderlich ist. Der Gesetzgeber hat vielfältige Aufbewahrungspflichten und -fristen erlassen. Dabei handelt es sich unter anderem um Aufbewahrungspflichten aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Nach Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten hiervon nicht berührt sind, werden sie gelöscht, wenn
die genannten Zwecke wegfallen.

Verpflichtung zur Bereitstellung der Daten

Wir erfragen und verarbeiten von Ihnen nur personenbezogene Daten, die wir zur Bearbeitung und Erfüllung der oben genannten Zwecke und Pflichten unbedingt brauchen. Ohne diese Daten können die oben genannten Zwecke nicht erreicht werden.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Zur Begründung und Durchführung der beschriebenen Verarbeitungsprozesse findet keine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling statt.

 

Information über Betroffenenrechte

Betroffenenrechte

Wenn Sie Fragen hinsichtlich der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten haben, können Sie sich direkt an unseren Beauftragten für den Datenschutz wenden, der mit seinem Team auch im Falle von Auskunftsersuchen, Anträgen oder Beschwerden zur Verfügung steht. Alle Anfragen zu den über Sie gespeicherten Daten gemäß Art. 15 DS-GVO richten Sie an:

Vattenfall Europe Windkraft GmbH
Datenschutzbeauftragter
Überseering 12

22297 Hamburg

E-Mail: datenschutz@vattenfall.de

Der Datenschutzbeauftragte ist auch Ihr Ansprechpartner für die Wahrnehmung Ihrer Rechte auf Berichtigung im Fall von Fehlern bei der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO), Löschung Ihrer Daten beispielsweise bei Wegfall des Zweckes oder bei Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 17 und 18 DS-GVO), Einschränkung der Verarbeitung beispielsweise aufgrund des Bestreitens der Richtigkeit personenbezogener Daten oder für die Wahrung möglicher bestehender Ansprüche (Art. 18 DS-GVO), Widerspruch gegen die Verarbeitung aufgrund von berechtigtem Interesse (Art. 21 DS-GVO) und Datenportabilität über die von Ihnen zur Verfügung gestellten Daten in einem maschinenlesbaren Format (Art. 20 DS-GVO).

Widerruf der Einwilligung

Wenn Ihre Datenverarbeitung auf der Rechtsgrundlage der Einwilligung beruht, haben sie das Recht diese Einwilligung jederzeit für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruch nach Art. 21 DS-GVO:

Erfolgt die Datenverarbeitung auf Basis von Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit f DS-GVO, haben Sie aufgrund von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, gegen diese Verarbeitung Widerspruch einzulegen. Ihren Widerspruch senden Sie bitte an: wind@vattenfall.de

 

Beschwerderecht:

Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei einer zuständigen
Datenschutzaufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Die für die Vattenfall Europe Windkraft GmbH zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen Sie unter:

Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit
Kurt-Schumacher-Allee 4
20097 Hamburg