Cycle2gether – zusammen Radfahren

Beim Projekt Cycle2gether geht es um das Radfahren als Individualsport in der Gruppe. Das heißt: Selbstvertrauen und Konzentrationsfähigkeit jedes Einzelnen werden ebenso gestärkt wie Verantwortungsgefühl, Teamfähigkeit und Fairness. Mit Spaß und sportlichem Ehrgeiz können Kinder und Jugendliche ihre Kenntnisse auf verschiedenen Ebenen ausbauen, etwa durch ein stärkeres Bewusstsein für Körper und Ernährung oder mehr Technikverständnis.

 

Das Radsportmobil kommt an die Schule


Vattenfall bringt das Radfahren in den Sportunterricht und zwar mit dem Radsportmobil direkt auf den Schulhof - für einen ganz besonderen Unterricht auf zwei Rädern. Das Radsportmobil ist ein umgerüsteter Transporter, der jeweils nach Bedarf einen Klassensatz Rennräder oder Mountainbikes sowie Radfahrhelme, Werkzeug und weiteres Equipment mit an Bord hat. Das Radsportmobil, begleitet von einem Radsportexperten, kann von jedem interessierten Sportlehrer an Hamburgs Schulen für ein Unterrichtsmodul gebucht werden.

Integration von Flüchtlingen


Vattenfall ist die Integration von Flüchtlingen wichtig und engagiert sich hier. In Deutschland gehört Radfahren zum Alltag dazu. In anderen Ländern ist dieses keine Selbstverständlichkeit. Gerade bei jugendlichen Flüchtlingen, die hier in Hamburg leben, besteht ein großes Interesse, das Radfahren zu erlernen oder sogar als Sport zu betreiben. Deshalb hat Vattenfall sich entschlossen, dieses Engagement zu erweitern und Flüchtlinge in das Radsportprojekt zu integrieren. So gibt es inzwischen einige Gruppen, die sich regelmäßig mit den Referenten zu einem Training treffen. 

Auch fernab vom Schulhof


Der Unterricht mit dem Radsportmobil muss nicht immer auf dem Schulhof stattfinden. Auch Treffpunkte außerhalb der Schule sind möglich, wie zum Beispiel in nahegelegenen Waldgebieten oder Parks. Das Radsportmobil transportiert alles zum verabredeten Startpunkt. Geschicklichkeitsübungen, Beschleunigen, Manövrieren auf engstem Raum oder Ausfahrten in nahegelegenen Waldgebieten – das bringt Spaß und trainiert das Fahrgefühl. 

Integration von Flüchtlingen auf dem Fahrrad

Alles fing an mit einem kleinen Zettel: „Guten Morgen, ich heiße Araya. Ich komme aus Eritrea. Ich war Fahrradfahrer und möchte hier gern Fahrrad fahren. Könnte ich vielleicht bei Ihnen trainieren?“

Erfahren Sie mehr dazu in unserem Blog

 

Anmeldung und Information


Lust auf unser Radprojekt Cycle2gether bekommen? Interessierte setzen sich bitte per Mail mit Frederik Tychsen unter frederik.tychsen@sportport.de 

oder per Telefon 040-696667921 in Verbindung. 

 

Cycle2gether-Zusammen Radfahren

Flyer zum Download

 

 


Weitere Informationen

 

Hamburg Towers

Seit dem 1. Januar 2016 ist Vattenfall Sponsor der Hamburg Towers, die in der 2. Basketball Bundesliga spielen.

Erfahren Sie mehr über das Sponsoring

 

Sponsoring in Hamburg

In Hamburg engagiert sich Vattenfall traditionell im Sport- und Sozialbereich, besonders in der Jugendförderung. Außerdem gehören wir zu den größten Ausbildungsbetrieben der Hansestadt.

Engagement in Hamburg

 

Cycle2gether: Sicher Radfahren - nicht nur im Winter

Frederik Tychsen ist Coach beim Projekt Cycle2gether und gibt Tipps, wie Fahrradfahrer gut und sicher durch die Wintertage kommen.

Zum Blogartikel

 

Cycle2gether: Schulunterricht auf dem Fahrrad

Auch wenn er auf motorisierten vier Rädern angefahren kommt, ist eines klar: Lange wird es Frederik Tychsen nicht in seinem Radsportmobil halten. Denn für den Referenten und die knapp 20 Schüler der Stadtteilschule Stellingen geht es gleich aufs Fahrrad.

Zum Blogartikel