Das Windpark-Gebiet Sandbank

Der Offshore-Windpark Sandbank ist der zweite große Offshore-Windpark, den Vattenfall gemeinsam mit den Stadtwerken München realisiert. Das Projektgebiet Sandbank befindet sich 90 km vor der Küste Sylts in der deutschen Nordsee und ist somit weder von Land noch von den vorgelagerten Inseln aus zu sehen.

 

 

Der Windpark erstreckt sich über eine Fläche von insgesamt 60 Quadratkilometer. In einem Umkreis von 500 Metern kennzeichnen Bojen die Sicherheitszone, von der sich nicht autorisierter Schiffsverkehr fernhalten muss. Vom Basishafen im dänischen Esbjerg sind es rund 100 km. Je nach Welle und Seegang benötigt ein Service-Schiff für diese Strecke ungefähr dreieinhalb Stunden, ein großes Installationsschiff etwa sechs Stunden.

Der Windpark Sandbank wird nach Fertigstellung 72 Windenergieanlagen der 4 Megawatt-Klasse von Siemens sowie ein Offshore-Umspannwerk umfassen. Die Fundamente – Monopiles – werden in Wassertiefen zwischen 24 und 34 Meter installiert.

Mehr als 400.000 Haushalte können nach der Fertigstellung in 2017 mit klimafreundlichen Strom versorgt werden.

Seit Januar 2016 sind fast alle 72 Fundamente an ihrem Platz. Bei der Installation wurde ein Hydroschalldämpfer eingesetzt, der aus einem Netz mit Kunststoffelementen besteht; so kann der Unterwasserlärm verringert werden. Zudem wurde beim Rammen ein „Blasenschleier“ um die Fundamente gelegt.

Offshore wind farm Sandbank

Read more about the offshore wind farm Sandbank in english on vattenfall.com/sandbank

Effizienz im Doppelpack


In direkter Nachbarschaft befindet sich der im Frühjahr 2015 in Betrieb genommene Windpark DanTysk, ebenfalls ein von Vattenfall und den Stadtwerke München realisiertes Meereskraftwerk.

Durch die Nähe der beiden Windparks zueinander und zum Service-Hafen Esbjerg können wichtige Synergien gehoben werden, die Vattenfall in die Lage versetzt, die Offshore-Windparks sehr effizient zu betreiben. 

So wird eine Offshore-Wohnplattform, die sich im Windpark DanTysk befindet, Platz für 50 Service-Mitarbeiter im Schichtbetrieb bieten.

Tägliche Transferzeiten von Land zu den Windenergieanlagen können so durch kurze tägliche Transfers von der Plattform zu den Windenergieanlagen ersetzt werden.

 

Projektgebiet Sandbank

Erweiterungspotential

Das Windparkgebiet Sandbank ist in den kommenden Jahren erweiterbar und bietet insgesamt eine Kapazität für rund 500 Megawatt installierter Leistung. Das Projektgebiet verfügt über Erweiterungsmöglichkeiten von insgesamt 64 zusätzlichen Anlagenstandorten, davon sind bereits 24 genehmigt.

Die Nordseeflächen vor Sylt ermöglichen Vattenfall ein Erzeugungspotenzial in einer Größenordnung, mit der mehr als eine Million Haushalte in Deutschland mit grüner Energie versorgt werden könnten.

 

Die Projekt-Partner


ProjektpartnerMit Sandbank setzen Vattenfall und die Stadtwerke München (SWM) ihre bewährte Partnerschaft beim Bau von Offshore-Windparks in der deutschen Nordsee fort. Somit können die beiden Projektpartner auf ihre Erfahrungen zurückgreifen. Dies ist ein großer Vorteil, denn die Offshore-Technologie steht noch am Anfang ihrer Lernkurve und hat daher in puncto Kostenersparnis noch viel Potential, die Marktfähigkeit weiter zu steigern.

Mit einem Mehrheitsanteil von 51 Prozent verantwortet Vattenfall mit seinem Team in Hamburg auch bei Sandbank erneut die Planung, den Bau und den Betrieb des Windparks.

Über Vattenfalls Windenergieaktivitäten


Vattenfall ist ein führendes europäisches Energieunternehmen und betreibt mehr als 1.000 Windenergieanlagen mit einer gesamten installierten Leistung von 1.900 Megawatt (MW). Im Jahr 2013 hat das Unternehmen so rund fünf Milliarden Kilowattstunden Windstrom produziert. Diese Strommenge reicht rechnerisch aus, um den Jahresstrombedarf von rund 1,25 Millionen deutschen Durchschnittshaushalten zu decken. Seit dem Jahr 2002 hat Vattenfall in seinen Märkten bislang rund fünf Milliarden Euro in den Ausbau der Windenergie an Land und auf See investiert. Ende 2013 betrug Vattenfalls Anteil an der weltweit installierten Offshore-Windleistung 12,5 Prozent (850 MW von 6.900 MW).

Die Stadtwerke München


Die Stadtwerke München (SWM) zählen zu den größten Energie- und Infrastrukturunternehmen Deutschlands. Bis 2025 wollen die SWM so viel Ökostrom in eigenen Anlagen erzeugen, wie ganz München verbraucht. München wird damit weltweit die erste Millionenstadt sein, die dieses Ziel erreicht. Einen wichtigen Beitrag hierzu wird die Windenergie liefern.

Virtuelle Tour der Sandbank

Das Projektgebiet Sandbank liegt 90 km vor der Küste Sylts und darf nur von geschultem Personal betreten werden.

Wer sich den Offshore-Windpark Sandbank trotzdem gern mal von nahem ansehen möchte, kann dies in einer virtuellen 360 Grad Tour machen. 

Virtuelle Tour starten

 

 


Weitere Informationen

 

Aktuelles

Erfahren Sie hier alle Neuigkeiten rund um den Offshore-Windpark Sandbank.

Zu den aktuellen  Meldungen

 

DanTysk Offshore Wind

Eine Offshore-Wohnplattform wird im gemeinsamen Betrieb mit DanTysk Platz für 50 Techniker bieten.

Betrieb & Service

 

Unsere Kraftwerke

Erfahren Sie mehr über die Vattenfall Kraftwerke und deren Wärme- und Stromleistung. Entdecken Sie unsere Kraftwerke – in Ihrer Nähe und in ganz Europa.

Vattenfalls Windparks im Überblick

 

DanTysk Windpark – Wie ein Offshore-Windpark entsteht


Der Offshore Windpark DanTysk, westlich der Insel Sylt und direkt an der Grenze zu Dänemark, ist einer der ersten großen Meereswindparks die in der deutschen Nordsee gebaut wurden.

Bewegen Sie sich jetzt selbst durch die Stationen der Bauphase

Infoblatt DanTysk/Sandbank (PDF 264 kB)