Wasserkraft

Wasserkraft ist eine erneuerbare Energiequelle, die wirtschaftlich attraktiv ist, Versorgungssicherheit gewährleistet und geringe Kohlendioxidemissionen freisetzt. Vattenfall ist seit einem Jahrhundert im Bereich Wasserkraft aktiv und nimmt bei der Entwicklung der Wasserkraft in Schweden weiterhin eine Vorreiterrolle ein. Im Rahmen unseres Engagements für Wasserkraft werden wir auch in Zukunft Wachstumsmöglichkeiten in ganz Europa prüfen.

 

 

Wir besitzen und betreiben über 100 Wasserkraftwerke, von denen sich der Großteil in Schweden und einige in Finnland und Deutschland befinden. Etwa 20 Prozent der gesamten Stromerzeugung werden bei Vattenfall durch Wasserkraft generiert. Wasserkraft ist für Vattenfalls Produktion und das europäische Energiesystem insgesamt der wichtigste erneuerbare Energieträger.

Geschichte

Wasserkraft spielt in der Geschichte Vattenfalls eine wichtige Rolle. Das Vattenfall Vorgängerunternehmen, der State Power Board of Sweden, wurde 1909 mit dem Ziel gegründet, die Investitionen des schwedischen Staates in Wasserkraft zu verwalten. Die vielen Flüsse und Wasserläufe in Schweden stellten eine ausgezeichnete Energiequelle für die schwedische Industrie dar, die Anfang des 20. Jahrhunderts beachtliche Wachstumsraten aufwies. Wasserkraft ist somit seit jeher für unser Unternehmen und ganz Schweden von grundlegender Bedeutung.

Vattenfalls Pumpspeicherkraftwerk Goldisthal in Deutschland gehört zu den größten und modernsten Pumpspeicheranlagen dieser Art in Europa mit einer Erzeugungskapazität von 1.060 MW.

In Deutschland betreibt Vattenfall zudem drei kleinere Wasserkraftanlagen und acht Pumpspeicherkraftwerke. Letztere dienen dazu, die Energieerzeugung bei Verbrauchsschwankungen auszugleichen.

In den nordischen Ländern werden die Stauseen der Flüsse als Pumpspeicher genutzt. Diese Wasserkapazitäten sind für die erwartungsgemäß erhöhte Energieerzeugung durch Windkraft von großem Nutzen.

Zukünftige Aktivitäten im Bereich Wasserkraft


Es gibt nur wenige Standorte, an denen weitere Wasserkraftwerke gebaut oder bestehende erweitert werden können. Aus diesem Grund wird die Stromproduktion vorwiegend durch andere Energiearten gesteigert, während die mit Wasserkraft produzierte Energie auf dem gegenwärtigen Stand verbleibt. Der Anteil von Wasserkraft wird daher sinken, die produzierte Energiemenge jedoch gleich bleiben.

Als einer der größten Betreiber in Europa verfügt Vattenfall über einen deutlichen Wettbewerbsvorteil. Wir werden auch in Zukunft sämtliche Möglichkeiten zur verstärkten Nutzung von Wasserkraft prüfen.

Im Zeitraum von 2012 bis 2023 werden wir rund 13 Milliarden SEK in die Modernisierung und Weiterentwicklung unserer Kraftwerke investieren und umfassende Maßnahmen zur Sicherung von Dämmen treffen.

Das Kraftwerk Abelvattnet im schwedischen Storuman, das 2012 in Betrieb genommen wurde, ist Vattenfalls erste neu errichtete Wasserkraftanlage in über 15 Jahren.

Erfahren Sie mehr über Wasserkraft

Lerne Camilla Lundström, Area Manager bei Vattenfall Sweden, kennen.

 

 


Weitere Informationen

 

Unsere Kraftwerke

Erfahren Sie mehr über die Vattenfall Kraftwerke und deren Wärme- und Stromleistung. Entdecken Sie unsere Kraftwerke – in Ihrer Nähe und in ganz Europa.

Vattenfalls Wasserkraftwerke im Überblick

 

Wasserkraft in Deutschland

Wasserkraft, mit der die in der Wasserbewegung enthaltene Energie nutzbar gemacht wird, steht in Europa als erneuerbare Energiequelle bei Weitem an der Spitze.

Erfahren Sie mehr über Wasserkraft

 

Wasserkraft - so funktioniert's

Während die Technik zur Wasserkraft recht einfach ist, besteht die Schwierigkeit darin, die Kraft des Wassers unter Kontrolle zu bringen. Der Bau von Wasserkraftwerken ist kostspielig, die Betriebskosten der Anlagen sind jedoch niedrig.

Energie im Fokus